Real time web analytics, Heat map tracking

Verlängerung Szenario B...

...Schule und Kita im Lockdown:

Distanzlernen, Wechselunterricht und Notbetreuung

Das Land Niedersachsen arbeitet mit drei verschiedenen Szenarios, die für unterschiedliche Klassenstufen gelten.

  • Szenario C (Distanzlernen mit Notbetreuung)
  • Szenario B (Wechselmodell mit Notbetreuung)
  • Szenario A (Eingeschränkter Regelbetrieb)
Mit Blick auf die bundesweit verlängerten und verschärften Lockdown-Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie gibt es auch für den Schulbetrieb und die Kindertagespflege in Niedersachsen Veränderungebn. Nach dem Ende der Weihnachtsferien wird es ab Montag, 11. Januar 2021, bis zum Ende des Schulhalbjahres am 29. Januar 2021 lernen die Schülerinnen und Schüler vorerst zu Hause - dazu gibt es aber Ausnahmen.

Folgende Maßnahmen für die Zeit nach den Weihnachtsferien ab dem 11. Januar 2021 bis zum Ende des Schulhalbjahres am 29. Januar 2021 sind konkret vorgesehen:

Die Schülerinnen und Schüler des Primarbereiches (Grund- und Förderschulen) wechseln für eine Woche vom 11.01.-15.01. ins Distanzlernen nach Szenario C und im Anschluss vom 18.01.-29.01. in den Wechselunterricht nach Szenario B. In allen drei Wochen wird an den Schulen Notbetreuung angeboten.

Die aktuell geltenden Regelungen für Kindertageseinrichtungen und Schulen werden bis Sonntag, 14. Februar 2021, im Grundsatz verlängert. Für den Schulbesuch in Präsenz nach Szenario B in geteilten Klassen wird zudem die Möglichkeit auf reinen Distanzunterricht eingeräumt. Das ist das Ergebnis der Bund-Länder-Beratungen am späten Dienstagabend (19.01.2021) für Niedersachsen, wie das Kultusministerium mitteilt.

 

Pressemitteilung vom 20.01.2021 - zum Anklicken

 

Die Inhalte sind hier nachzulesen (zum Anklicken) sowie in den

Ausführungen von Kultusminister Tonne (zum Anklicken).

 

Stand: 20.01.2021